Endodontie

Alle Informationen zu Wurzelbehandlungen
und Kosten

Weiterbehandlung wurzelbehandelter Zähne

Bruchgefahr wurzelbehandelter Zähne

Eine Wurzelbehandlung schwächt die Zahnsubstanz oftmals stark. Durch die fehlende Blutversorgung wird sie darüber hinaus schneller spröde. Dadurch steigt die Bruchgefahr des Zahnes und ist besonders bei den kleinen Backenzähnen relativ hoch. Ein solcher Bruch kann sich bis in die Wurzel ziehen und dort zu irreparablen Schäden führen. Aus diesem Grund ist eine Kunststoff-Füllung als Mindestmaß der Weiterversorgung anzusehen und häufig auch eine Versorgung mit einer Teilkrone oder Krone in Betracht zu ziehen.


Nachdunkeln der wurzelbehandelten Zähne

Bei der Wurzelbehandlung können Blutbestandteile in die Zahnhartsubstanz gelangen und dort mit der Zeit zu einer dunklen Verfärbung führen. Ein internes Bleaching hellt diese Zähne wieder auf. Hierbei werden Einlagen aus Natriumperborat in den Zahn eingebracht. Nach ein bis zwei Bleaching-Sitzungen hellt der Zahn wieder auf.