Endodontie

Alle Informationen zu Wurzelbehandlungen
und Kosten

Ursachen und Symptome einer Pulpitis

Anatomische Grundlagen: Aufbau des Zahns 

Der gesunde Zahn besteht aus einer Zahnkrone sowie aus einer oder mehreren Zahnwurzeln. Die Zahnkrone ist der für uns im Mund sichtbare Teil des Zahnes. Sie verfügt über eine äußere Schmelzschicht und das darunter liegende Zahnbein (Dentin), welches den Zahnnerv (Pulpa) umschließt.

Dieser wiederum besteht aus Bindegewebe, Blut- und Lymphgefäßen und natürlich auch aus Nervenfasern. Vom Zahnnerv ausgehend durchdringen einzelne Kanäle das Zahnbein sternförmig und versorgen so den gesamten Zahn. Die Wurzelkanäle verlaufen von der Pulpenhöhle in der Zahnkrone zu den so genannten Wurzelspitzen.

 

Ursachen und Symptome einer Pulpitis

Durch äußere Reize wie Karies, eine Verletzung oder auch chemische Reize gelangen Bakterien in die Pulpa und lösen hier oftmals schmerzhafte Entzündungen aus. Diese Entzündung, auch Pulpitis genannt, kann akut oder nicht akut verlaufen. Sowohl bei einer akuten als auch bei einer nicht akuten Pulpitis besteht die Gefahr, dass die Pulpa abstirbt.

Bei einer akuten Pulpitis ist der betroffene Zahn extrem kältempfindlich. Die Beschwerden treten in Wellen auf und sind abends in der Regel stärker. Häufig strahlen die Schmerzen in die gesamte betroffene Kieferhälfte oder auch in den Gegenkiefer aus, was die Bestimmung des betroffenen Zahnes zunächst erschwert. Eine Wurzelbehandlung ist in diesem Fall unumgänglich. 

Zähne mit einer abgestorbenen Pulpa können symptomlos sein. In akuten Fällen werden sie extrem hitze- und klopfempfindlich. Im weiteren Verlauf kann es zu einem Abszess an der Wurzelspitze kommen.