Endodontie

Alle Informationen zu Wurzelbehandlungen
und Kosten

Kosten einer Wurzelbehandlung

Gesetzlich Versicherte

Die gesetzliche Krankenversicherungen (GKV) geben einige Bedingungen vor, unter denen eine Wurzelbehandlung durch die Kassenleistung abgedeckt wird. Wird eine der folgenden Bedingungen erfüllt, zahlt die Kasse:

  • Der Backenzahn steht in einer vollständigen Zahnreihe ohne Lücke.
  • Die Behandlung verhindert, dass die Zahnreihe einseitig nach hinten verkürzt wird.
  • Durch die Behandlung kann vorhandener Zahnersatz erhalten werden.


Eine Wurzelbehandlung an Zähnen, die nicht diese Kriterien erfüllen, müssen wir nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) privat abrechnen.

Um die Erfolgsaussichten einer Wurzelbehandlung zu verbessern, bieten wir den gesetzlich Versicherten die Desinfektion der Wurzelkanäle mit Laser, die chemisch/physikalische Aufbereitung der Wurzelkanäle, die elektrometrische Längenbestimmung und die vertikale Kondensation (Abfüllungsmethodik) für 82,68 € Zuzahlung je Wurzelkanal (für die ersten drei Wurzelkanäle) an. Bei den großen Backenzähnen findet sich häufig ein vierter Kanal, - die Zuzahlung für diesen Beträgt 50,00 €. 

 

Privat Versicherte

Bei privat Versicherten erfolgt die Abrechnung nach Aufwand anhand der Gebührenordnung für Zahnärzte, in der Regel mit dem 2,3-fachen Faktor, in begründeten Fällen bis zum 3,5-fachen Faktor.